Navigation  einschalten

Hausbootferien in Italien

Sogar Anfänger empfinden beim Befahren der Kanäle und Flüsse dieser Region Italiens keine Schwierigkeiten. Dies gilt jedoch nicht für die Stadt Venedig und ihre berühmte Lagune. «Vaporetti», private schnelle Motorboote und gemütliche Gondeln bilden einen regen Verkehr auf dem Wasser. Eine ausserordentliche Aufmerksamkeit ist absolut notwendig und hier erweist sich eine gewisse Erfahrung mit einem Boot als sehr hilfreich.

Wer hätte gedacht, dass Italien und besonders das venezianische Hinterland ein schiffbares Wassernetz von über 400 km besitzt? Ein Netz, das schönste Bootsfahrten quer durch Hügel und Rebberge ermöglicht, vom schlummernden Dorf zur historischen Stadt, von Insel zu Insel ganz ins Innere der Lagune und als Drehscheibe Venedig, die überraschendste aller Städte, die der Mensch je erfunden hat.

Diese Gegend ist wie ein Mosaik, wo jeder finden kann, was seinen Affinitäten am besten entspricht; wünschen Sie in der Lagune von Venedig zu fahren, so werden Sie die meiste Zeit mit der Besichtigung von Murano, Burano, Torcello verbringen; ziehen Sie die Ruhe des Landes vor, so fahren Sie von Chioggia nach Ferrare oder den Fluss Sile hinauf nach Treviso; baden Sie gerne im Meer, so fahren Sie an Bord Ihres schwimmenden Hotels nach Lido di Jesolo, Bibione und Lignano Pineta. Bitte übersehen Sie die Stadt Venedig nicht; obwohl Sie dort nicht mit Ihrem Boot fahren dürfen, sollten Sie unbedingt einige Stunden oder sogar ein paar Tage in Venedig verbringen (zwei Vergnügungshäfen wurden ganz in der Nähe des Stadtzentrums eingerichtet). Hausbootferien in Italien